Finnian Benwyr Helman

Aus AlberniaWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 Finnian Benwyr Helman
Finnian Bennwyr Helman.jpg
Position: Erbbaronet von Lyngwyn (1021-RAH 1027 bzw. EFF 1031), Erbbaronet von Ostend (seit 1043)
Stand: adlig
Anrede: Hochgeboren
Profession: Krieger
Ausbildung: Kriegerakademie Ruadas Ehr
Spezies: Mensch
Kultur: Flussleute
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Tsatag: 8. RON 1021 (26)
Geburtsort: Lyllstein
Wohnort: Halberg
Gebiet: Stadtmark Havena
Familie: Haus Helman
Familienstand: Keine Angabe
Partner:
Eltern: Reto Gerbald Helman (999)
+­ Deirdre ni Bennain (1000) 
Kinder:
Geschwister: Invher Helman (1023)

Thalia Helmanv (1023)
Petroq Thalas Helman (1026)


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen haus helman.png

Angaben von: 1037
NSC: Nein
Spieler: Reto gerbald helman



Inoffizieller Charakter


Finnian (Sigman) Benwyr Helman (*8.RON 1021, Alter: 26) gehört zum adeligen Zweig der Familie Helman (Stammbaum).

Einst war Finnian Erbbaronet Lyngwyns und damit designierter Nachfolger seines Vaters Reto Gerbald Helman. Auch entstammt seine Mutter der Linie der Barone von Hohelucht. Dies waren beste Voraussetzungen. Doch der Ausbruch des Krieges und die Besetzung der Baronie änderte das ihm zugedachte Schicksal grundlegend. Ein wenig wie es die Belehnung seines Großvaters Throndwig Raul Helman für Reto getan hatte - nur mit umgekehrten Vorzeichen. Das Verhältnis zu seinem Onkel Baron Hjalbin ist darum von gelegentlicher Bitterkeit geprägt.

Den Krieg verbrachte Finnian getrennt von seiner Mutter Deirdre ni Bennain bei seiner Großmutter Galydia. Als gegen Ende des Krieges klarwurde, dass sein Vater wohl auf die Rückkehr als Baron von Lyngwyn verzichten musste, begann er an der Kriegerakademie Ruadas Ehr mit seiner Ausbildung. Er setzte damit eine Familientradition fort, ist er doch bereits seit seinem Ururgroßonkel Hjalbin Helman der sechste Helman an der Akademie.

Seit 1040 befindet sich Finnian in der Beilunker Baronie Ostend um für seine Familie die Rechtsansprüche auf das Lehen zu bekunden. Diese werden 1043 offiziell bestätigt.

1039
Teilnahme am Feldzug gegen Helme Haffax. Dient im Tross als verlängerter Arm seines Vaters Reto Gerbald Helman.