Ravindra von Krähenfels

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garadan koenig.png Ravindra von Krähenfels
zu Größerem berufen
Position: Schattenregentin von Haus Krähenfels
Dient: Caran von Krähenfels
Stand: adlig
Profession: Ritter
Zöglinge: Wulfert von Wolkentrutz (1017)
Charakter: kämpferisch, opportunistisch, hintersinnig
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: weiblich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,75
Gewicht: 65
Augen: braun
Haare: schwarz
Tsatag: 1.Hesinde 989 (57)
Wohnort: Burg Krähenfels
Baronie: Tommeldomm
Gebiet: Grfs. Bredenhag
Familie: Haus Krähenfels
Familienstand: verwitwet
Partner:
Eltern:  
Kinder: Caran von Krähenfels (1013)

Cailen von Krähenfelsv (1017)
Isida von Krähenfels (1020)

Geschwister: Undra von Krähenfels, Riandra von Krähenfels (*994, 52)
Gegner: Haus Ildborn
Turniere: Keine Angabe


Wohlstand: hinlänglich
Ruhm: hinlänglich
Einfluss: hinlänglich


Gesinnung
Bürgerkrieg: neutral
Unabhängigkeit: isoristisch


Wappen haus kraehenfels.png

Angaben von: 1045
NSC: Nein
Spieler: Taladan



Inoffizieller Charakter




Wappen haus kraehenfels.png Ravindra von Krähenfels ist das Familienoberhaupt von Haus Krähenfels. Die Ritterin war viele Jahre die Junkerin des Junkertums Krähenfels, bis sie aufgrund ihres Verrats in der Heckenfehde vor dem Grafenhof in Ungnade fiel. Im Krieg zwischen Albernia und Nordmarken wurde sie einst durch Graf Jast Irian Crumold zur Lehnsvögtin von Tommeldomm erhoben. Sie ist die Mutter von Junker Caran von Krähenfels, Ravena von Krähenfels, Cailen von Krähenfels und Isida von Krähenfels. Ihr Knappe war Wulfert von Wolkentrutz.


Erscheinung

Ravindra trug einen langen schwarzen Wollumhang welcher bis zum Boden reichte und beim Gehen die bunten Blätter verwirbelte. Unter diesem eine ebenso dunkle, allerdings mit weißem Pelz verbrämte Cotardie mit silbernen Knöpfen. Ihre langen Haare hatte sie wie gewohnt in der Mitte gescheitelt und streng an der Stirn anliegend über die Ohren zum Hinterkopf geführt, wo sie in einem großen Haarknoten endeten. Auf ihrem Haupt trug sie eine einfach runde Kappe aus Leinen.
(Im Verlauf der Hochzeit auf Burg Krähenfels (1044))


Hintergrund

Ravindra war im Unabhängigkeitskrieg die nominelle Vögtin von Tommeldomm. Nach dem Abilachter Frieden, stand sie dadurch auf der Seite der Sieger und bewahrte diese Ehre bis Gräfin Maelwyn Stepahan ihr diese Würde aberkannte (ca. im Spätsommer 1035) und nun ihrerseits Turon Taladan einsetze, welcher wiederum Yaron Ildborn zum Truchsessen erhob.

Die Ritterin wechselte im Verlauf der Heckenfehde (1039-1040) mehrmals die Seiten. So nahm sie in der Schlacht der Krähen Truchsess Yaron Ildborn gefangen. Als Verräterin fiel sie am Grafenhof in Ungnade und wechselte nach der Brandschatzung des Peraine-Klosters Albanshall durch den nostrischen Söldnerführer Albio Salzhand erneut die Seiten und vereitelte durch den Angriff auf die Söldner einen Angriff auf Tommeldomm. Danach folgte sie dem geflüchteten Albio Salzhand nach Nostria um ihn im Zweikampf zu stellen. Anfang Praios 1042 BF erschien sie mit ihrem Gefolge (darunter der Peraine-Geweihte Widhold Ährengold und Rondreich von Hohengrau) überraschend im Büßergewand auf dem Feenreiten zu Abagund (1042), präsentierte das in Salz eingelegt Haupt ihres Antagonisten und unterwarf sich der gräflichen Gnade. Graf Arlan Stepahan verschonte ihr Leben und ließ sie nach Burg Krähenfels ziehen, wo sie als vermeintliche Schattenregentin weiterhin Einfluss auf die Geschicke ihres Hauses nimmt.

Zöglinge

Knappen

1032-1038
Wulfert von Wolkentrutz

Pagen

RON 1034-TRA 1040
Mara ni Taldair (nominell, tatsächlich durch ihren Sohn Caran), Pagenschaft durch Rondraine ni Taldair gelöst

Chronik

1028
Herbst: Graf Jast Irian Crumold ernennt nach dem Verrat von Haus Knallfaust, die ihm treu ergebene Ravindra zur neuen Vögtin von Tommeldomm. Im weiteren Verlauf des Krieges kann diese ihr Amt aber nur nominell ausfüllen.
Frühling: Burg Krähenfels wird von den Waffentreuen von Maelwyn Stepahan belagert und ergibt sich schließlich der Gnade der Gräfin.
1032
Herbst: Ravindra regiert nunmehr von Tommeldomm aus das gräfliche Eigenlehen. Gerüchte besagen, dass der ehemalige Vogt von Haus Knallfaust, als Renegat im Unabhängigkeitskrieg erschlagen wurde.
1039
Ende Ingerimm: Yaron Ildborn kommt gemeinsam mit Talwen auf Burg Krähenfels von der Hand Caran von Krähenfels frei, wo sich Ravindra dem Truchsess bußfertig in Begleitung von Widhold Ährengold und Rondreich von Hohengrau unterwirft (sie kniet sich auf dem Burghof vor Yaron nieder, den Blick wie alle Albernier nicht gesenkt und bietet ihm mit beiden Händen ihr Schwert an; neben Yaron stand Caran - auf der anderen Seite Talwen).
1042
Anfang Praios: Ravindra kehrt im Bußgewand nach Albernia zurück und unterwirft sich auf dem Feenreiten zu Abagund auf Burg Grimmhold in Gräflich Bredenhag der Gnade von Graf Arlan Stepahan. Ihr Gefolge überreicht dem Grafen das in Salz eingelegte Haupt von Albio Salzhand, jenes Söldnerführers, der im Verlauf der Heckenfehde für die Brandschatzung des Peraine-Klosters Albanshall die Verantwortung trägt. Wie es heißt, soll sich besonders der Peraine-Geweihte Widhold Ährengold für die Verfemte eingesetzt haben. Aber auch Herr Walmir Fendahal, welcher einst seinem heutigen Grafen beim Feldzug in die Dunklen Lande das Leben gerettet haben soll, bat um Gnade für Frau Ravindra. Graf Arlan, der bislang unerkannt der Turney beiwohnte, nahm Frau Ravindra in Gnade wieder auf, bestätigte diese aber aufgrund ihres schändlichen Verrats im Verlauf der Heckenfehde nicht als Junkerin von Krähenfels.
1043
1. Travia: Ravindra reist an der Seite ihres Sohnes zur Vermählung von Junker Brendan Aldewen mit Sinjer Albarung nach Burg Eichengrund in die Baronie Jannendoch.
Anfang Travia: Besuch des an die Feierlichkeiten anschließenden Feenreitens zu Abagund auf Burg Eichengrund.
1044
Ende Travia: Teilnahme an der Hochzeit auf Burg Krähenfels.


Zitate

„Ich habe mich bereits vor Jahren Graf Arlan unterworfen. Dankenswerterweise hat er mir meinen Kopf gelassen! Womöglich auch Dank meiner Taten und Fürsprecher. Gegebenenfalls auch vor dem Hintergrund seiner eigenen einstigen Verfehlungen im Krieg.“
(Ravindra von Krähenfels, zu ihrer Nichte Ceriana Riunad im Verlauf der Hochzeit auf Burg Krähenfels 29. Travia 1044)


Gerüchte im Verlauf der Jahre

1041
Bredenhager Buhurt (abwesend)
  • Junkerin Ravindra hat in der Heckenfehde sicherlich zwei Mal die Seiten gewechselt, ehe sie Albernia verließ um diesem Albio Salzhand nachzujagen.
  • Frau Ravindra wird sicherlich als Schwarze Ritterin auf der Turney erscheinen, um ihrem Namen von der Schande reinzuwaschen.


Turnierprofil

  • Wappen:
  • Helmzier: schreitender Rabe auf schwarzer Helmdecke
  • Reittier:
  • Sattelfestigkeit: Veteran
  • Kampfstil: offensiv
  • Turnierdisziplinen:
    • Leichte Handwaffen (LH): Veteran
    • Schwere Handwaffen (SH): Kompetent
    • Wurfwaffen (WW) (---)
    • Schusswaffen (SW): Veteran
    • Lanzenreiten (LR): Kompetent
    • Buhurt (BH): Veteran