Praiodin zu Naris

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Praiodin zu Naris
Naris praiodin.png
Position: Ritter der Krone
Dient: Albernischer Fürstenhof
Stand: adlig
Profession: Ritter

(Kronenritter)

Ausbildung: Gawain von Faunsheck
Zöglinge: Greifax Praionfold von Hohenfels (1028)
Charakter: Praiosfürchtig, magiefeindlich
Spezies: Mensch
Kultur: Alteingesessen
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Größe: 9 1/2 Spann
Augen: grau
Haare: dunkelblond
Tsatag: 20. PRA 1015 (32)
Wohnort: Schloss Feenquell
Gebiet: Fürstenhof
Familie: Haus Naris
Familienstand: ledig
Partner:
Eltern: Ronwian zu Naris (987)
+­ Praiodara von Hohenfels () 
Kinder:
Geschwister:
Verwandte: Ronan zu Naris
Verbündete: Finnian ui Bennain, Ritter der Krone, Haus Naris, Haus Hohenfels
Turniere: Keine Angabe
Besonderes: Narbe über linken Auge, Brandnarben auf rechten Oberarm


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: hinlänglich


Gesinnung
Bürgerkrieg: nicht möglich
Unabhängigkeit: isoristisch


Wappen haus naris.png

Angaben von: 1040
NSC: Ja
Betreuer: Kanzler



Inoffizieller Charakter



Praiodin zu Naris gehört seit dem Rondra 1041 zu den Kronenrittern des Fürstenhofs. Praiodin ist der Sohn des Prätors des Honinger Praios-Tempels. Der Kanzler der Krone Ronan zu Naris ist sein Onkel.

Vor seiner Ernennung zum Kronenritter nahm er am Feldzug gegen Haffax teil, aus dem er mit sichtbaren Verletzungen zurückkehrte.


Charakter

Praiodin wurde sehr konservativ und streng erzogen, beim Edlenzug wurde er mit der wirklichen Welt konfrontiert und musste viele Ideale über Bord werfen. Der folgende Haffaxfeldzug mit seinen Schrecken führte bei ihm zu einer Rückbesinnung zu alten Vorstellungen.

Praiodin hatte ursprünglich das Ziel Immenritter zu werden und der Gräfin von Honingen zu dienen. Auf Veranlassung seines Onkels Ronan kam es dann jedoch zu einer Aufnahme bei den Kronenrittern.


Familie und Nachkommen

Er stammt aus der ursprünglich wohlhabende Junkerfamilie Naris aus Seshwick. Sein Vater Ronwian zu Naris ist Praiosgeweihter in Honingen, ab 1038 Vorsteher des neuen Tempels, seine Mutter Praiosmin ist eine Schwester des ersten Richters am Honinger Grafenhof.
Sein Onkel Ronan zu Naris ist Kanzlers des Albernischen Fürsten.
Seine Tante ist Junkerin des Heimatgutes Perainfeld, sie verwaltet Seshwick für den Onkel Ronan, welcher auch Baron von Seshwick ist.
Sein Vetter ist Prätor von Sankta Boronia.


Historie

1015
Geboren 1015 BF in Honingen
1023
Page ab am Honinger Grafenhof
1029
Knappe beim reichstreuen Junker Gawain von Faunsheck
1035
Ritterschlag, im gleichen Jahr Teilnahme am Edlenzug in die Wildermark bis 1036
1039-40
Teilnahme am Haffaxzug im Honinger im Gefolge des Ardan Jumian Galahan, dort mehrere Verletzungen
1041
Aufnahme in die Reihen der Kronenritter im Rondra
Im Frühling reist er als Teil der Albernischen Delegation gen Rommilys.
1046
Ende Rondra: Praiodin begleitet Talena Bennain zum Treffen der Besten.


Turnierprofil

  • Stand: 1043
  • Wappen:
  • Helmzier:
  • Reittier:
  • Sattelfestigkeit: kompetent
  • Kampfstil: ausgeglichen
  • Ambition: bedacht
  • Turnierdisziplinen:
    • Leichte Handwaffen (LH): Veteran
    • Schwere Handwaffen (SH): kompetent
    • Wurfwaffen (WW) kompetent;
    • Schusswaffen (SW): durchschnittlich;
    • Lanzenreiten (LR): kompetent;
    • Buhurt (BU): Veteran