Gilbert von Graugenwerl

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gilbert von Graugenwerl
Harte Hand für hartes Land
Position: Distelritter
Dient: Kaigh Fenwasian
Stand: adlig
Profession: Ritter
Ausbildung: Firnja von Hohenstein
Zöglinge: Rondralrik Siral (1020)
Wappen: Im Zinnenschnitt in gold und schwarz geteilter Schild
Charakter: ehrenvoller und tugendhafter Ritter, eher zurückhaltend etwas träumerisch und nachdenklich
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Größe: 1,75
Gewicht: 80 Stein
Augen: blau
Haare: schwarz
Tsatag: 1011 (34)
Wohnort: Aiwiallsfeste
Gebiet: Grfs. Winhall
Familie: Haus Graugenwerl
Familienstand: ledig
Partner: Amber Fenwasian
Eltern: Alarwin von Graugenwerl (983) 
Kinder:
Geschwister: Arlina von Graugenwerlv (1018)

Arlina von Graugenwerl

Turniere: Keine Angabe


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: Keine Angabe
Einfluss: minimal


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Wappen Graugenwerl1.jpg

Angaben von: 1038
NSC: Nein
Betreuer: Pelle



Inoffizieller Charakter



Gilbert von Graugenwerl ist ein aus dem Herzogtum Weiden stammender Ritter und Sohn des Winhaller Zins- und Gerichtsvogtes Alarwin von Graugenwerl.

Seit Winter 1043 ist er Teil der Lanze Palardh bei den Distelrittern. Im Tsa-Mond des gleichen Jahres verlobte er sich mit der Peraine-Geweihten Amber Fenwasian.


Erscheinung

Gilbert ist für einen Ritter von eher schmaler Statur. Sein Haar ist blond, mittellang und hängt zumeist etwas stränig. Seine Augen sind hellblau und stechen aus seinem etwas blassen Teint hervor.

Gilbert spielt Leier sowie Harfe und er verfügt über eine helle liebliche Stimme, mit der er zumeist Baladen zum besten gibt, die oft seiner Angebeteten schmeicheln sollen oder von seiner unerfüllten Liebe handeln.

Hintergrund

Gilbert gilt als äußerst ehrenhaft und rondragefällig und handelt stets nach den ritterlichen Tugenden. Zu diesen gehört für ihn auch die Minne.

Nach seinem Ritterschlag begab er sich einige Jahre auf Heckenzeit.

Gilbert war bereits als Knabe alles andere als der Wunschcharakter seines Vaters. Er war stets etwas kleiner, schmächtiger und unscheinbarer als die anderen Kinder. Alarwin selbst war immer darum bemüht, seine Macht zu mehren und ging dabei oftmals sehr hart und skrupellos vor, was dem jungen Gilbert bereits damals nicht entsprach. So wurde der Junge von seinem Vater oftmals als weicher Nichtsnutz beschimpft, sodass sich Gilbert schließlich selber nichts mehr zutraute. Dies änderte sich anfangs auch nicht, als er seine Knappenzeit bei der in Weiden hochgeachteten Rittfrau Firnja von Hohenstein begann. Firnja ist die Schwester des Landvogtes zu Herzoglich Weiden, Firutin von Hohenstein, der nicht nur ein enger Vertrauter der Herzogin, sondern auch der Herr der mächtigen Familienstammburg Hohenstein im Finsterkamm ist. Auch bei Firnja lernte Gilbert erst nur langsam und galt einige Zeit als hoffnungsloser Fall, doch lag dies stets nur am mangelnden Selbstvertrauen. Dies änderte sich erst 1026 BF im Weidener Orkensturm. Zu dieser Zeit führte seine Schwertmutter ein Heldentrutzer Ritterheer in die Schlacht gegen die Schwarzpelze, welches vollkommen aufgerieben wurde. Firnja selbst wurde dabei von den Orken gefangen genommen und verschleppt. Gilbert folgte mit zwei Streitern den Entführern und es gelang ihm, tief im Finsterkamm seine Schwertmutter zu befreien. Dass er dabei in vielerlei Hinsicht auf sich alleine gestellt war und alle Schwierigkeiten meisterte, ließ ihn erkennen, dass er sehr wohl zum Ritter taugte. Mit neuem Selbstvertrauen beendete er seine Ausbildung erfolgreich und wurde gemeinsam mit einigen anderen Knappen im Jahr 1033 durch den Heldentrutzer Grafen Emeran von Löwenhaupt persönlich zum Ritter geschlagen.

Gleichwohl Gilbert nicht ganz mit seinem Vater gebrochen hat, ging er bereits im Knappenalter oftmals in Opposition zu ihm. Da er zumeist weder die Meinung noch die Vorgehensweise von Alarwin gutheißen konnte. So hatte er sich schon zum Ende seiner Knappenzeit von seinem Vater emanzipiert.

Werdegang

1011 Geburtsjahr
Gilbert wird auf Gut Graugengrund in der Heldentrutz geboren
1025
Beginn Knappenzeit
1026
Rettung von Firnja von Hohenstein aus dem Finsterkamm
1033
Ritterschlag durch den Grafen der Heldentrutz Emeran von Löwenhaupt
1034
Beginn Heckenzeit
1043
FIR: Aufnahme bei den Distelrittern
TSA: Verlobung mit der Peraine Geweihten Amber Fenwasian

Zitate

"Für Rondra, Reich und Recht!"

"Darüber muss ich nachdenken..."