Efferdan von Westpforte

Aus AlberniaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boronsrad.pngEfferdan von Westpforte
Position:
Stand: adlig
Profession: Ritter
Zöglinge: Meredin Tibradan (992)
Charakter: stürmisch aber gerecht
Spezies: Mensch
Kultur: Keine Angabe
Geschlecht: männlich
Magie: nicht magisch
Augen: grau
Haare: blond
Tsatag: 24. RON 970
Borontag: 1020
Gebiet: Keine Angabe
Familie: Haus Westpforte
Familienstand: verheiratet
Partner: Riandra zu Naris (984)
Eltern:  
Kinder: Leuwin von Westpforte (994Zu Boron gegangen)

Ardan zu Narisv0? (1006)
Jolenta von Hohenfels-Narisv2? (1008)
Ardan zu Naris, Jolenta von Hohenfels-Naris

Geschwister: Uchdan von Westpforte-Nordhag
Turniere: Keine Angabe


Wohlstand: Keine Angabe
Ruhm: ansehnlich
Einfluss: Keine Angabe


Gesinnung
Bürgerkrieg: Keine Angabe
Unabhängigkeit: Keine Angabe


Angaben von: 1037




Inoffizieller Charakter



Efferdan von Westpforte war ein weithin gerühmter Ritter und Turnierheld. Er war jüngerer Bruder des ehemaligen Barons Uchdan von Westpforte-Nordhag.

Efferdans erste Gattin verstarb im Jahr 997, wenige Jahre nachdem der gemeinsame Sohn Leuwin von Westpforte geboren wurde. Im Jahr 1005 heiratete Efferdan erneut. Mit der Junkerin Riandra zu Naris hat er die Kinder Ardan und Jolenta.

Während des Bürgerkriegs focht er auf Seiten der Fürstentreuen gegen Isoras Schergen.

Im hohen Alter entschloss sich Efferdan von Westpforte noch einmal das Schwert für die Gerechtigkeit zu erheben. Er zog aus in die bedrohten Ostprovinzen, wo er im Jahr 1020 im Kampf gegen düstere Kreaturen des Dämonenmeisters fiel.


Zöglinge

Knappen

1006-1012
Meredin Tibradan als treuer Schildknappe


Verwendung im Spiel

Das Efferdan in seinen Glanzzeiten einige Liebschaften hatte und wahrscheinlich auch Bastardkinder zeugte ist ein offenes Geheimnis, mit welchem man jedoch seine Witwe tunlichst nicht belästigen sollte.